Staatlich anerkannter Erholungsort im Oberlausitzer Bergland

Sie sind hier: Kultur & Tourismus > Wandern > Tour 4

Tour 4 - Schönbacher Ringwanderweg

Das Äberlausitzer Kleeblatt Wegemarkierung Wegemarkierung
Tour 4: Schönbacher Ringwanderweg
Eine anspruchsvolle Wanderung vor den Toren der Kreisstadt Löbau
Schwierigkeit
leicht
Strecke
18 km
Dauer
5,0 Std
Höhendifferenz
76 m
 

Ausgangspunkt: Ortsmitte, Parkplatz Nähe Gaststätte „Kretscham“ (Kleeblattstempel Nr. 7)
In westlicher Richtung, überqueren der Lochbergstraße, linkerhand Gaststätte „Zur Weintraube“ (Kleeblattstempel Nr. 8), nach Norden Abstecher zur Lochbergaussicht (bei klarem Wetter Fernsicht bis zum Iser- und Riesengebirge möglich); nun auf dem Querweg bis zur Beiersdorfer Straße, weiter zum Ortsteil Schmiedenthal (Gemeinde Beiersdorf), nach links auf die ehemalige Schmalspurtraße Taubenheim – Dürrhennersdorf; in östlicher Richtung zum „ehemaligen. Haltepunkt Oberschönbach“, jetzt in Richtung „Schwarzer Bruch“ (ehemaliger Steinbruchbetrieb); Abstecher zur Neudorfaussicht, Aussicht auf das Lausitzer Bergland möglich; danach in östlicher Richtung, queren der Straße nach Neusalza-Spremberg, nun durch den Dürrhennersdorfer Ortsteil Neuschönberg zum Seidelberg (425 m); Aussicht auf das Quellgebiet der Spree, den Kottmar, Ebersbach und Neugersdorf sowie das Lausitzer Bergland; dann nach Norden über eine Viehweide, zur Dürrhennersdorfer Straße, nach rechts zum ehemaligen Bahndamm entweder nach 300 m zum Kuhberg abbiegen in Richtung Lawalde, nach 250 m links Richtung Schönbach durch das Waldgebiet in Richtung „ehemaliger Haltepunkt Oberschönbach“ oder geradeaus Richtung Gaststätte Thomas und zurück zum Ausgangspunkt.

Tipps/Sehenswürdigkeiten:

  • Kirche
  • Eiscafe im Umgebindehaus
  • Granitwerk Emil Israel
  • Strohgedecktes Umgebindehaus im Niederdorf


Tourist - Information

Tourist-Information Cunewalde
im Haus des Gastes "Blaue Kugel"
Hauptstraße 97, 02733 Cunewalde
Telefon: 035877 80888
Telefax: 035877 80889
E-Mail: touristinfo@cunewalde.de
Copyright © 2017  ·  Gemeinde Cunewalde