Staatlich anerkannter Erholungsort

im Oberlausitzer Bergland

Große Beteiligung an der Schätzaktion der Gemeinde Cunewalde

Der Tag der offenen Tür der Wilhem von Polenz Oberschule am 26. Januar 2024 zog viele Schüler, Eltern und potentielle neue Schüler an, die sich über die Schule aber auch über das Vereinsleben und die vielfältigen Aktivitäten in unserer Gemeinde informieren wollten. Auch die Gemeindeverwaltung von Cunewalde war vertreten und teilte sich ein Klassenzimmer mit dem Partnerschaftskomitee Donges-Cunewalde sowie mit der Kirchgemeinde und dem Verein Dorfkirche Cunewalde e.V..

Da unsere „Größte Dorfkirche Deutschlands“ gerade ein neues Dach erhält, nutzten die Gemeindeverwaltung und der Dorfkirche Cunewalde e.V. den Tag der offenen Tür, um eine gemeinsame Schätzaktion zu initiieren. Der Dorfkirche Cunewalde e.V. hat sich bei dem Abbau des alten Daches 500 Ziegel gesichert, gravieren lassen, und verkauft diese nun für 60-100 € um einen kleinen Teil zur Sanierung des Daches finanziell beizutragen. Weitere Informationen dazu finden Sie auch auf www.dorfkirche-cunewalde.de .

Die Besucher standen also vor der Frage: „Was wiegt ein alter Dachziegel der größten Dorfkirche Deutschlands?“.

Alle Interessierten durften den Dachziegel in die Hand nehmen, begutachten und schätzen was dieser wiegt. Insgesamt fast 100 Besucher nahmen an der Aktion teil. Die Schätzwerte gingen von 280 g bis 4.000 g. Tatsächlich wog der Ziegel 1.270 Gramm!

In der Kategorie „Erwachsener“ bewies Alexandra Herzig das beste Gefühl für das Gewicht (Schätzwert 1.280 Gramm) und erhält eine 10-er Eintrittskarte für unser Erlebnisbad. Die Kategorie „Kind“ gewann Ben Burger mit einem Schätzwert von 1.282 Gramm. Auch hierfür gibt es eine 10-er Eintrittskarte (Kind) für das Erlebnisbad Cunewalde.

Ein Dank geht an die Organisatoren des Tages der offenen Tür und die zahlreichen Vereine, Akteure und Schüler, die mit abwechslungsreichen Aktionen ein buntes Programm geboten haben. Verbunden ist dieser Dank mit der Hoffnung, dass der Zuspruch sich auch in den Anmeldezahlen für das kommenden Schuljahr ausdrückt, auch wenn die Rahmenbedingungen (Stichwort Turnhalle) derzeit nicht optimal sind.

Zurück